Am 4. Februar ist Weltkrebstag.

Ein Tag zum Feiern? Wir sagen: JA!
Home

Warum Weltkrebstag?

Krebs ist heute kein zwingendes Todesurteil mehr. Dennoch stirbt etwa ein Viertel an Krebserkrankungen. Krebs ist damit die zweithäufigste Todesursache. Dabei wären viele Krebsfälle vermeidbar. Eine gesunde Lebensführung senkt das Krebsrisiko, das wissen wir alle.

Was viele nicht wissen: Dazu zählt ein Bewusstsein, für die Vorbeugung, Früherkennung und zielgerichtete Behandlung von Krebserkrankungen. Deshalb gibt es den Weltkrebstag. Denn früh genug erkannt, sind heute viele Krebsarten heilbar.

Ich will mehr über Krebs hören!Ich will mehr über Krebs lesen!
600000 Krebsfälle
pro Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz
50 Prozent
der erkrankten Erwachsenen können heute geheilt werden
40 Prozent
der Krebserkrankungen wären vermeidbar

Fakten zum Weltkrebstag

In Deutschland, Österreich und der Schweiz erkranken jedes Jahr etwa 600.000 Menschen an Krebs. Davon können mit den heutigen Behandlungsmethoden etwa 80 Prozent der Kinder und ungefähr 50 Prozent der Erwachsenen geheilt werden.

Home
Home

In Deutschland, Österreich und der Schweiz erkranken jedes Jahr etwa 600.000 Menschen an Krebs. Davon können mit den heutigen Behandlungsmethoden etwa 80 Prozent der Kinder und ungefähr 50 Prozent der Erwachsenen geheilt werden.

Mit dem Weltkrebstag 2021 setzt sich die UICC, das ist die internationale Vereinigung gegen Krebs, zum Ziel, die vorzeitigen Todesfälle aufgrund von Krebs und nicht übertragbarer Krankheiten bis zum Jahr 2030 um ein Drittel zu reduzieren.

Home
Home

Rund 40 Prozent aller Krebserkrankungen wären ganz einfach vermeidbar: mit einer gesünderen Lebensführung. Dazu zählen ausreichende Bewegung, ausgewogene Ernährung, und ein passendes Körpergewicht. Auf Rauchen sollte verzichtet werden.

Was kannst du tun, um das Krebsrisiko für dich und deine Angehörigen zu senken? Nimm den Weltkrebstag zum Anlass, dein Leben und das deiner Familie gesünder zu gestalten. Informiere dich über Programme zur Früherkennung von Krebs.

Home
Home

Spread the word:

„Das Motto zum Weltkrebstag: „I Am and I Will“. Es geht warum, selbst aktiv zu werden. Also, wofür entscheidest du dich? Was tust du, um die Krebsgefahr zu reduzieren? Hilf uns beim Sichtbarmachen und sag es uns auf Social Media mit den Hashtags#Kurvenkratzer, #Weltkrebstag und #IAmandIWill.

Wir sprechen über
Krebs. Laut.

Egal wie du über Krebs sprichst, Hauptsache du tust es. Wir von Kurvenkratzer tun das lieber schrill als mucksmäuschenstill. Schau doch in unser Onlinemagazin oder höre dir unsere Podcastreihe „Let‘s talk about Krebs, baby!“ an.

I Am and I Will

Der 4. Februar steht international vom Zeichen von Krebs. Wir fragen dich: Was ist deine Rolle bei der Sensibilisierung für Krebserkrankungen?
weiterlesen

Let's talk about Krebs, baby!

Liebe wird größer, wenn man sie teilt. Bei Schmerzen, Wut und Hilflosigkeit ist das genau umgekehrt. In unserem Podcast sprechen wir offen und humorvoll über die Facetten rund um das Leben mit Krebs. (In Kooperation mit Novartis Pharma GmbH)
weiterlesen